London Food Guide

Hallöchen ihr da draußen ✨

 

unadjustednonraw_thumb_4e4

Für mich und meinen Freund ging es vor kurzem für 4 schöne Tage nach London (4.12-8.12) und es war einfach atemberaubend. Nicht nur die ganze Weihnachtsdeko, sondern einfach dieser London way of life 💕 Ich war das dritte Mal dort und ich würde es immer und immer wieder tun:)

Zu dem ganzen Kurzurlaub werd ich euch 3 oder 4 Posts schreiben, jeder von ihnen wird sein eigenes Thema haben und euch meine Eindrücke, Tipps und Vorschläge von London überbringen:) 

Themen: Food, Must see, Harry Potter Studio Tour und vielleicht einen mit allgemeinen Tipps 🙂

Das Wichtigste aber zuerst: ESSEN!!!

In London kann man sooo gut und so abwechslungsreich essen gehen, sei dies nur mal so schnell „on-the-run“ oder zum entspannt genießen. Dazu hier jetzt meine kleine Auswahl der Tage in London

 

  1. Wahaca

unadjustednonraw_thumb_4caunadjustednonraw_thumb_4cbunadjustednonraw_thumb_4cc

Wahaca ist ein mexikanisches Restaurant, das es in London mehr als nur einmal gibt =) Hauptstandorte sind zB am Southbank Skatepark am Convent Garden oder ganz in der Nähe der Oxford Street.

Was ich an der Karte ziemlich cool finde ist, dass sie sogenanntes „Street food“ beinhaltet. Heißt: man bestellt sich 2-3 dieser kleinen Gerichte und kann dann zB auch mit seinem Partner teilen, so dass man einfach mal 6 unterschiedliche Sachen probieren kann =) Man kann natürlich auch ein „bigger food“ nehmen, so wie wir es gemacht haben.

Für mich gab es den Super-charged Salad, üblicherweise in einem Tacobowl serviert, kann man aber problemlos weglassen (steht auch in der Karte). Drinnen sind Broccoli, Avocado, Feta, Sonnenblumenkerne, Karotten und Dinkel.

Seehr zu empfehlen !!

unadjustednonraw_thumb_4cf

Für meinen Freund gab es das hier : British Steak, the Mexican way

unadjustednonraw_thumb_4d0

Dazu hat das Restaurant seine eigenen beiden Saucen =), suuuper leckere Margaritas und man kann sogar seine Rechnung bequem mit der kostenlosen Wahaca App und Visakarte zahlen =) –> man hat übrigens kostenloses Wifi  😀

unadjustednonraw_thumb_4ce

unadjustednonraw_thumb_4cdunadjustednonraw_thumb_4d2

 

 

           2. Prezzo



Wer es lieber italienisch mag für den hab ich auch was leckeres:)

Prezzo gibt es auch nicht nur einmal, also kommt man ganz sicher mal an einem Laden vorbei! Wir waren in dem in der Nähe vom Piccadilly Circus. Da ist auch gleich ein „Whole foods“ market also auch da noch mal schnell reinhüpfen^^

Zuerst gabs Aperol Spritz und dann haben wir uns das Vegan Sharing Board mit Antipasti geteilt. Sehr sehr lecker!! Einen Kritikpunkt gibt es da leider: Wollt eigentlich eine Kürbissuppe, aber die gabs leider nicht mehr!

img_7438

unadjustednonraw_thumb_3d1

Anschließend hatte ich soooo Lust auf Pilze, dass ich mir zur Hauptspeise „Pappardelle with wild mushrooms“ bestellt hab, während mein Freund sich für die „Chicken and wild mushroom Ravioli“ entschieden hat. Scheinen wohl beide einen pilzigen Tag gehabt zu haben 😀

unadjustednonraw_thumb_3d3

Was ich beim Hauptgang super finde: Man wir auf der Karte darauf hingewiesen, dass man sich gerne auch eine kleiner Portion Nudeln bestellen kann und dazu dann einen kleinen Salat bekommt =)

 

3. Pasta Brown 

unadjustednonraw_thumb_478

Hier sind wir eher aus purem Zufall gelandet, weil wir so hungrig waren, dass wir das erste Restaurant genommen haben, das wir am Convent Garden gefunden haben ! Pasta Brown ist ein Familienbetrieb, soweit ich das verstanden hab, uund es ist ziemlich gut besucht: wir mussten etwa 5 min warten bis ein Tisch frei wurde. Das Essen war super lecker, leider war es mir drinnen etwas zu laut und hektisch.

Zur Vorspeise gab es wieder eine Antipastiplatte, und anschließend für mich Fettuccine Funghi und für Monsieur gabs Escalope Parmigiani

 

unadjustednonraw_thumb_479unadjustednonraw_thumb_47a

 

4. Wagamama

Ich liebe, liebe, liebeeee Wagamama! Ehrlich 😀 Findet ihr auch gaanz oft in London =)

unadjustednonraw_thumb_446

Wie ihr seht : Asiatische Küche !

Für uns gabs erstmal ein Gläschen Wein und 3 Side Dishes als Vorspeise: Edamame, Wok-fried greens und yasai steamed gyoza.

unadjustednonraw_thumb_44cunadjustednonraw_thumb_44b

Dann gabs für mich Yasai Yaki Soba und für ihn das Chicken raisukaree

unadjustednonraw_thumb_44dunadjustednonraw_thumb_451

Zur INFO: meine Gerichte waren immer vegetarisch =)

Alsooo wenn ihr in London seid, unbedingt mal bei Wagamama vorbei schauen ❤

 

***

Wenn man jetzt nicht soviel Zeit zum essen hat und schnell mal was unterwegs haben möchte, bietet London auch zahlreiche Möglichkeiten. Hier meine kleine Auswahl:

  1. Prêt à manger

unadjustednonraw_thumb_3b4

Ich würde fast behaupten, dass es mein grooooßes Schätzchen ist 😀

An fast jeder Ecke findet ihr den Laden und er biete super leckeres, schnelles und auch gesundes Essen an. Von Bircher Müsli, über Salat, Wraps, Cookies, Brownies, Suppe und und und…

Wir waren glaube ich jeden Tag da, auch wenns nur zum Kaffee trinken war. JA Kaffee und Tee gibts auch einen tolle Auswahl =)

 

2. Ghetto Grillz

unadjustednonraw_thumb_38f

Bei Ghetto Grillz waren wir eigentlich auch nur durch Zufall, als wir in Camden Hunger bekamen. Da gab es so viele Fastfood Möglichkeiten, also könnte hier noch so vieles mehr stehen, aber wir haben uns dann doch für diese hier entschieden!

Für mich gabs den Veggie Reuben Bagel und für meinen Freund  den Chicken Burger .

Was ich sehr cool fand: Man konnte sein Handyakku dort aufladen 😀 Für jemanden wie mich, die alles per Snapchat festhalten musste, war das natürlich MEGA!!

 

unadjustednonraw_thumb_38eunadjustednonraw_thumb_38b

 

***

 Und hier noch ein paar Supermärkte, bei denen es super To-Go Möglichkeiten gibt:

 

  1. Tesco
  2. Whole Foods (!!!)

unadjustednonraw_thumb_3d23

3. M&S Simply Food

unadjustednonraw_thumb_485unadjustednonraw_thumb_486

 

***

Hier noch meine Wish-Liste was Essen angeht fürs nächstes Mal London =)

Hoffe sehr, dass es nicht zu lange dauert bis ich wieder hin kann, denn ich liebe es!

Falls ihr als mal in London seid, probiert die folgenden Läden doch gerne mal aus und berichtet mir 😀

  1. Hummingbird Bakery ( kenn ich vom letzten Mal–> SUPER GEILE CUPCAKES!!)
  2. Cereal Killer Cafe in Camden ( da gibt glaube ich gaaanz viele Kelloggs Sorten)
  3. Padella am Borough Market
  4. Attendant
  5. Exmouth Coffee Company
  6. The Pie Factory
  7. Giraffe
  8. Garfunkel’s

 

***

Ihr Lieben, ich hoffe dieser Post hat euch gefallen und ihr findet vielleicht ein bisschen Inspiration für den nächsten London Trip =)

LG

LAURA ❤

 

 

Advertisements

4 Gedanken zu “London Food Guide

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s